Gedanken ordnen im Oberstdorfer Nebelmeer – Ein Willkommensgruß an den Herbst

Wegfahren, um anzukommen: Wenn der Nebel die Sicht versperrt und Du dennoch oder gerade deswegen wieder klar siehst.

Ach Alltag, Du wunderbar schnelllebiger Routinier. So gerne wir uns in Dir verlieren, so gerne möchten wir Dir auch und immer häufiger entfliehen. Ausbrechen. Chaos ordnen. Zeit anhalten. Zu uns finden.

Monatsanfang – wieder einmal. War nicht eben noch Sommer? Wie kommt es, dass wir schon wieder mit Mützen, Schals und dicken Wollmänteln herumlaufen? Hat der Tag wirklich noch 24 Stunden? Die Zeit, sie fliegt. Oder erleben wir einfach mehr? Diese Fragen, quälend präsent, die sich so viele von uns stellen und worauf wohl kaum jemand wirklich Antwort geben kann.

Vor zwei Wochen machten wir uns über den Feiertag auf ins Allgäu, nach Oberstdorf. Unser Versuch, um raus und wieder einmal zur Ruhe zu kommen – und der Versuch die Zeit anzuhalten. Oder zumindest einmal, sie festzuhalten. Weiterlesen „Gedanken ordnen im Oberstdorfer Nebelmeer – Ein Willkommensgruß an den Herbst“

Kann Wandern sexy?

Kann Wandern sexy?

Zehn Gründe, die für das Wandern sprechen. Oder: Warum Du noch heute damit anfangen solltest

Machen wir uns nichts vor. Wandern, das ist nicht gerade die Sex-Bombe unter den Freizeitaktivitäten. Noch immer haftet ihm der Beigeschmack des nie enden wollenden, öden Sonntagsausflugs bei:

„Wandern? Das ist unvorteilhafte Funktionskleidung, Alte-Leute-Sport, langweilig“ – So oder so ähnlich hast Du das bestimmt auch schon vernommen.

Abgesehen davon, dass auch Funktionskleidung ein Hingucker sein kann, ist an dieser Aussage nicht eine Sache richtig. Aber ich gebe zu,  es ist bequem das Wandern einfach als uncool zu bezeichnen.  Weiterlesen „Kann Wandern sexy?“